Thai-Alkohol

Thai-Alkohol: Hallo Chili-Vodka

Juni 22 , 2017 by: Florian Asiatisch, Getränk, Thailändisch

Sommerzeit ist Cocktail-Zeit! Ab und an sollte man sich auf jeden Fall mal einen schönen Drink genehmigen. Ich bin ja großer Fan von Moscow Mules, nur ein Moscow Mule Rezept zu bringen ist aber dann aber doch langweilig. Also habe ich mir überlegt wie ich denn einen Mule einer meiner Lieblingsstädte machen kann: Bangkok. Allerdings wollte ich nicht einfach ein Stückchen Zitronengras in den Drink stecken und ihn dann Bangkok Mule nennen, das wäre dann doch zu plump.

Pailin von Hot Thai Kitchen hat in einem Video gezeigt, wie man Alkohol mit thailändischen Kräutern versetzen kann. Das ist die Idee!

Thai-Alkohol

Thai-Vodka

Der Alkohol

Man nehme guten Vodka (ich hab mich hier als Laie einfach in der Preisspanne von ca. 15€ pro 0,7 l gehalten) und Kräuter und mische diese. Natürlich müsst ihr keinen Vodka nehmen, je nach dem was ihr damit machen wollt, eignet sich natürlich alles Hochprozentige. Ein Galgant-Gin Tonic hätte doch auch was! Den Alkohol versetzt ihr auf jeden Fall mit Kräutern eurer Wahl und lasst diesen mindesten 5 Tage stehen. Dabei ist es wichtig den Alkohol einmal am Tag durchzuschütteln und ihn nicht in die Sonne zu stellen.

 

Die Kräuter

Hier könnt ihr Kreativ werden, ich habe Galgant, Kaffir-Limetten-Blätter und Chilis genommen. Euch sind aber keine Grenzen gesetzt! Zitronengras, Minze oder Ingwer sind bestimmt auch ganz toll. Die Chilis könnt ihr etwas einritzen, wenn ihr den Alkohol etwas schärfer haben wollt, passt aber auf! Ich habe zwei eingeritzte Chilis etwas länger stehen lassen und der Bangkok Mule war gut scharf.

 

Hier habe ich mal ein Beispiel-Rezept für euch:

 

Thai-Alkohol

Thai-Vodka

 

Zutaten :

Vodka, so viel wie ihr wollt, ich hatte 300 ml

1-2 Thai-Chilis

2 Kaffir-Limetten-Blätter

2 cm Galgant, am Stück

 

Zubereitung:

 

  1. In einer Flasche oder einem passenden Gefäß alle Zutaten mischen, dabei darauf achten, dass alle Kräuter vom Vodka bedeckt sind.

  2. Mindestens 5 Tage stehen lassen und regelmäßig schütteln.

 

 

Wie seht, sind eurer Kreativität hier keine Grenzen gesetzt! Ihr könnt euch austoben und einzigartig neue Cocktails kreieren. Habt ihr schon Ideen? Hier geht es zum Bangkok Mule.

 

 

 

 

0 Comments

Add a comment

Bleibt immer auf dem neusten Stand.

Gebt hier eure Emailadresse ein und bleibt immer informiert!

Folg mir auf Instagram

Folgt mir auf Pinterest!

Hallo! Schön, dass du auf meiner Seite bist! Ich hoffe, du findest wonach du suchst.

Das bin ich - Asien Kulinrisch

Pinterest

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen