Rezension Thai Street Food

Juli 26 , 2016 by: Florian Uncategorized

Ich habe mal wieder ein Buch für euch getestet. Dithaistreet-2D-RGB-onixes mal war es Thai Street Food aus dem Hädecke Verlag*. Street Food ist im Moment ja in aller Munde. Selbst in meiner kleinen Provinzstadt Hannover gibt es gefühlt inzwischen monatlich Street Food Festivals und diese sind immer ziemlich gut besucht. Das hier vorgestellte Buch beschäftigt sich allerdings, wie der Name schon sagt, mit dem Street Food, das es in Thailand gibt. Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass sich das Street Food in Asien und besonders in Thailand von dem, was wir hier kennen stark unterscheidet. Dort ist tatsächlich eher ein Mittel zum Zweck, ein unglaublich geschmackvolles allerdings. Viele denken dann auch bei Street Food an etwas, das man im gehen oder stehen isst. In Thailand finden sich aber neben den kleinen Garküchen oft Stühle und Tische, das erweitert die Bandbreite an möglichen Gerichten ungemein: Suppen, Salate, Nudelgerichte es gibt fast alles, was man sich vorstellen kann.

Jetzt stellt sich natürlich die Frage ob so ein kleines Büchlein diesem Anspruch Überhaupt gerecht werden kann. Die ganz klare Antwortet lautet: Ja das kann es, das Buch hat meine Erwartungen sogar übertroffen. Von vielen Rezepten die auch außerhalb Thailands berühmt sind gibt es auch viele, denen ich deutschen Büchern noch nicht über den Weg gelaufen bin.  Auf einen Grundlagenteil wurde in diesem Buch komplett verzichtet, in meinen Augen eine sehr sinnvolle Entscheidung. Ein Street Food Buch sollte nicht das erste Buch über eine Länderküche sein, es soll eine Bandbreite an Rezepten abdecken und diese vorstellen – genau das macht das Buch richtig. Aufgeteilt sind die Rezepte nach Zubereitungsmethoden, so gibt es Grillen, Kochen, Dämpfen, Frittieren, Braten auf der heißen Platte, Rührbraten, Vermischen, Saucen, Relishes und Pasten, Fertiggerichte, Obst und Getränke, allerdings stehen sie nicht in dieser Reihenfolge im Buch, Aufgereiht sind sie nach der Reise des Autors Tom Vandenberghe, was ein schöne Idee ist. Generell ist der „Reiseführer-Anteil“ sehr gelungen, die Geheimtipps sind super, einige kannte ich sogar noch nicht, und die Geschichten und Anekdoten machen wirklich Lust  auf Thailand. Auch pass das Verhältnis von Rezepten und Länderinfos/Geschichten sehr gut.

Die Rezepte an sich sind kurz erklärt und die Zubereitungsanweisungen sind gut und knackig geschrieben, die Rezepte lassen sich so super umsetzen. Zwischendurch gibt es immer wieder Informationen über Orte in Thailand bzw. Bangkok und auch Adressen der Garküchen, falls man dann mal vor Ort ist. Ich habe mich immer gefreut eine Seite zu finden, auf der ein Gegend gezeigt war mit der ich etwas persönliches verbinde. Am Ende des Buches steht noch mal ein Rezeptverzeichnis, in dem man nach den oben genannten Kategorien suchen kann. Allerdings gibt es kein Register, das ist das einzige allerdings sehr kleine Manko in meinen Augen.

Nachgekocht habe ich für euch folgendes:

 

Moo Ping – Schweinefleischspieße 

Chilisauce aus dem Isaan

Gebratene Reisnudeln

THAISTREET-WEB-800px

Zusammengefasst kann ich sagen, dass das Buch sich nur bedingt als Einstiegsbuch in die Thaiküche eignet , aber das muss es ja auch nicht. Davon abgesehen ist es eins der besten Bücher auf dem deutschen Markt. Viele Rezepte werden uns Lesern ganz einfach zugänglich gemacht und somit kann sich jeder authentisches Essen direkt von Thailands Straßen auf den Teller zaubern.

Eine klare Kaufempfehlung an alle die schon in Thailand waren, noch hin wollen oder einfach nur auf die Küche stehen!

 

Das Buch bei Amazon kaufen*

 

Zum Hädecke-Verlag

 

Welches ist euer lieblings Thai-Street-Food? Hinterlasst mir doch einen Kommentar.

 

*Amazon-Affiliate Links

0 Comments

Add a comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Bleibt immer auf dem neusten Stand.

Gebt hier eure Emailadresse ein und bleibt immer informiert!

Hallo! Schön, dass du auf meiner Seite bist! Ich hoffe, du findest wonach du suchst.

* Amazon Affiliate-Link

Wenn ihr über einen Link etwas bestellt, zahlt ihr nicht mehr, ich kriege aber eine kleine Provision.

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen