Miso Suppe

Januar 26 , 2017 by: Florian Asiatisch, Japanisch, Suppe, Vorspeise

Miso Suppe ist einer der Klassiker der japanischen Küche, sie lässt sich super schnell machen und schmeckt ganz fantastisch. Dazu kommt, dass ich sie optisch ganz toll finde. Wenn man ein japanisches Menü kreiert darf sie eigentlich nicht fehlen.

Was ich ganz toll finde ist, dass man sie zubereiten kann wie man will. Ihr könnt Tofu, Algen(Wakame), Frühlingszwiebel, gegrillte Auberginen, Shiitake Pilze und was immer ihr wollt dazu geben. Ihr könnt auch einfach einen Teller mit Zutaten auf den Tisch stellen und jeder mischt sich seine eigene Miso-Suppe.

Auch mit dem Miso könnt ihr spielen, wenn ihr nicht gleich zwei verschiedene Miso-Sorten kaufen wollt, dann nehmt ihr insgesamt die gleiche Menge, aber halt nur einen Miso. In dem Fall würde ich euch übrigens zu hellem Miso raten. Das Rezept habe ich aus dem Buch Washoku von Kimiko Barber*

 

Zutaten für 4 Personen:

800 ml Dashi, selbstgemacht oder Instant*

1 gehäufter EL Helle Misopaste*

1 gehäufter EL Rote Misopaste*

Zutaten nach belieben, zum Beispiel: Tofu, Wakame, Frühlingszwiebeln(in feine Ringe geschnitten, zum Servieren), Daikon, gebratene Aubergine, Pilze oder ein Kombination

 

Zubereitung:

  1. In die Schalen, die ihr zum Servieren nehmt, heißes Wasser geben, damit sie vorgewärmt sind.

  2. Den Dashi in einem Topf zum sieden bringen, nicht zum köcheln, und die Temperatur dann herunter stellen, so dass sich die Temperatur hält.

  3. Die Misopasten in eine Schale geben und gut vermischen, dann eine kleine Kelle des heißen Dashis hinzugeben und alles gut vermischen, bis die Pasten sich aufgelöst haben.

  4. Die Miso-Mischung zurück in den Topf mit dem Dashi geben. Wenn ihr weitere Zutaten benutzt, wie Wakame oder Tofu, gebt ihr sie jetzt in den Topf und bringt die Suppe langsam zum kochen, sobald die ersten Bläschen da sind, die Temperatur vom Herd ausschalten.

  5. Das Wasser aus den Servierschälchen schütten und in ihnen die Suppe servieren, jetzt mit Zutaten wie Frühlingszwiebeln garnieren.

 

Esst ihr auch so gerne Misosuppe? Was haltet ihr generell von Miso?

 

Hier geht es zum Rezept für Dashi

Hier zur Einführung in die japanische Küche

Und Hier zur den japanischen Zutaten

 

*Amazon Affiliate Links

 

2 Comments

  • Wir lieben Misoshiru. Und Miso im Dressing, im Kuchen und in Brötchen …
    Ich bin gespannt, was du im März alles in Japan erleben wirst.
    Liebe Grüße,
    Mari

    • Ja, mag ich auch total gerne 🙂 Vielen Dank!

Add a comment

Bleibt immer auf dem neusten Stand.

Gebt hier eure Emailadresse ein und bleibt immer informiert!

Folg mir auf Instagram

Folgt mir auf Pinterest!

Hallo! Schön, dass du auf meiner Seite bist! Ich hoffe, du findest wonach du suchst.

Das bin ich - Asien Kulinrisch

Pinterest

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen