Khao Soi Gai – Chiang Mais berühmtes Hähnchencurry

Januar 27 , 2016 by: Florian Asiatisch, Curry, Thailändisch, Uncategorized

Wer einmal in Chiang Mai war, ist an diesem Gericht bestimmt nicht vorbei gekommen. Khao Soi – Gelbe Currysoße mit Nudeln und Hähnchen und oben drauf eine Portion frittierte Nudeln, dazu Schalotten und Limetten, unglaublich lecker! Da ich mich Mitte März auf nach Laos mache und auf dem Weg einen Stop in Chiang Mai einlege, wollte ich aus lauter Vorfreude dieses Rezept mit euch teilen, es ist deutlich einfacher als es aussieht und auch die Nudeln zu frittieren ist ziemlich einfach und schnell gemacht, allerdings braucht ihr für sie frische chinesische Eiernudeln aus dem Asialaden. Darum könnt ihr die frittierten Nudeln auch weg lassen, solltet ihr allerdings die Chance haben sie zu machen, nutzt sie, denn die knusprige Textur oben drauf ist schon ziemlich super 😉

 

Zutaten für 2 Personen:

 

Currypaste:

1 Schalotte, in kleine Stücke geschnitten

2 Knoblauchzehen

3 cm Ingwer, geschält und in kleiner Stücke geschnitten

1-2 getrocknete Thaichilis

1/2 Tl Salz

1 TL Koriandersamen, in der Pfanne geröstet

1 schwarze Kardamomkapsel, nur die Kerne, geröstet

1 TL Kurkumapulver

 

Für das Curry:

300g frischer chinesische Eiernudeln oder 200g getrocknete chinesische Eiernudeln (Mienudeln)

1 EL Pflanzenöl

800 ml Kokosmilch

2 Hähnchenschenkel

4 EL Fischsauce

4 EL gehackter Palmzucker

frische Schalottenringe, zum Garnieren

Limettenspalten, zum Garnieren

 

Für die frittierten Nudeln:

100g frischer chinesische Eiernudeln

Pflanzenöl, zum frittieren

 

Zubereitung:

 

Currypaste:

  1. Den Backofen auf 200 Grad vorheizen und Schalotten, Knoblauch und Ingwer in Alufolie wickeln, Das Alupaket in den Ofen geben und etwa 10 Minuten rösten, bis alles weich ist. Aus dem Ofen nehmen und komplett abkühlen lasen
  2. Die Chilis in einem Mörser zu feinem Puder verarbeiten (ein paar grobe Stücke dürfen ruhig überbleiben). Jetzt Koriandersamen und Kardamomsamen dazugeben und wieder alles zu einem Pulver verarbeiten, dann Schalotten, Knoblauch und Ingwer dazugeben und alles zu einer feinen Paste mörsern. Jetzt noch den Kurkuma hinzugeben und alles gut vermischen. Alternativ könnt ihr auch alles im Häcksler oder Küchenmaschine pürieren.

Frittierte Nudeln:

  1. Das Öl in einem Wok oder in einem Topf auf 180 Grad erhitzen.
  2. Die Nudeln in Nester mit etwa 3 cm Durchmesser formen und einzeln ins Öl geben, jetzt gut aufpassen, die Nudeln gehen ziemlich schnell auf. Die Nudeln frittieren bis goldbraun und knusprig sind, etwa 1-2 Minuten. Auf Küchenpapier abtropfen lassen.

Das Curry:

  1. Die Nudeln nach Packungsanweisung zubereiten und mit dem Pflanzenöl vermischen, damit sie nicht anfangen zu kleben, zur Seite stellen.
  2. Jetzt etwa 2 EL der Kokosmilch in einer hohen Pfanne oder einem großen Topf, auf mittlerer Stufe, erhitzen und mit der Currypaste vermischen, etwa 2 Minuten köcheln lassen, bis alles schön gelb ist.
  3. Die Hähnchenschenkel, mit der Hautseite nach unten, in die Pfanne geben und 3 Minuten anbraten, bis die Haut gebräunt ist. Jetzt die restliche Kokosmilch hinzugeben und alles kurz aufkochen lassen. Die Hitze auf niedrig stellen und die Fischsauce und den Palmzucker hinzugeben, alles für 20-25 Minuten(die Zeit kann je nach Schenkelgröße weiter variieren) köcheln, bis das Hähnchen durch ist und die Soße eingedickt. Sollte die Soße zu dick werden, einfach etwas Wasser hinzugeben.
  4. Zum Anrichten die Nudeln auf 2 tiefe Teller aufteilen, die heiße Currysoße darüber geben, ein Stück Hähnchen darauf geben und das frittierte Nudelnest drauf setzen. Mit den Schalotten und der Limette garnieren.

 

Wie gefällt euch dieses Rezept? Ich freue mich schon auf meinen Aufenthalt in Chiang Mai, das wird sicher eines meiner ersten Essen dort!

0 Comments

Add a comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Bleibt immer auf dem neusten Stand.

Gebt hier eure Emailadresse ein und bleibt immer informiert!

Hallo! Schön, dass du auf meiner Seite bist! Ich hoffe, du findest wonach du suchst.

* Amazon Affiliate-Link

Wenn ihr über einen Link etwas bestellt, zahlt ihr nicht mehr, ich kriege aber eine kleine Provision.

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen