Fusion! Gegrillte Pizzetta mit Ricotta und Laab-Hackfleisch

November 23 , 2015 by: Florian Uncategorized

Sandra von From-Snuggs-Kitchen hat zu ihrem Bloggeburtstag das Event „Pizza und Mehr“ ins leben gerufen. Da ich für mein Leben gerne Pizza mache und natürlich auch Esse, ist die Teilnahme für mich quasi selbstverständlich! Und ich wäre natürlich nicht ich wenn ich einen kleinen asiatischen Twist mit eingebaut hätte! Erinnert ihr euch noch an das Rezept für Laab Moo, den thailändischen Schweinehackfleischsalat? Eine Variation davon auf einer gegrillte, knusprigen Minipizza mit einer Schicht von Koriander-Ricotta ist die perfekte Kombination! Die Geschmäcker passen super zusammen und der Knusprige Teig rundet das ganze optimal ab.
Thai Pizza 1

 

 

 

Zutaten für 6 kleine Pizzen:

 

Für den Teig:

1,5 TL Trockenhefe

0,5 TL Zucker

180g Mehl

0,5 TL Salz

2 EL Olivenöl, plus mehr für Schale und Pfanne

 

Für den Belag:

 

250g Ricotta

6-8 Korianderstiele, fein gehackt

250g Schweinehackfleisch

2 Schalotten, halbiert und dann in Ringe geschnitten

2 Knoblauchzehen, fein gehackt

1,5 TL Fischsoße

1 TL frischer Limettensaft

1 EL weißen Reis, geröstet und gemahlen

1 Handvoll Kirschtomaten, in Scheiben geschnitten

jeweils 1 Handvoll frische Minze und frische Korianderblätter, grob gehackt

1 Chilischote, diagonal in Ringe geschnitten, nach Bedarf

 

 

Zubereitung für den Teig:

 

  1.  Hefe und Zucker in 200 ml warmen (nicht heißem) Wasser verrühren und 10-15 Minuten stehen lassen, bis das Gemisch nach Hefe riecht und sich Bläschen gebildet haben.
  2. Mehl und Salz in einer Schale vermischen und  es dann an den Rand drücken, sodass eine Art Loch in der Mitte entsteht. Hier das Olivenöl und die Hefemischung hinein geben und mit einer Gabel, durch rühren, langsam zu einem Teig vermengen (ähnlich wie beim Nudelteig machen). Nun den Teig, entweder von Hand oder in der Küchenmaschine 6-8 Minuten kneten. Dann eine Schale leicht mit Olivenöl einfetten und den Teig hinein geben. Mit einem feuchten Geschirrtuch oder Klarsichtfolie abgedeckt an einem warmen Ort, etwa 1 Stunde, gehen lassen, bis sich die Menge verdoppelt hat.

 

Zubereitung für die Toppings:

  1. Ricotta und Korianderstiele vermischen und zur Seite stellen.
  2. In einem Topf oder einer Pfanne, auf mittlerer Stufe, etwas Olivenöl erhitzen und dann das Hackfleisch 2-3 Minuten anbraten, bis es gerade so durch ist. Den Herd ausschalten und die Schalotten und den Knoblauch zum Hack geben und gut vermischen, 2 Minuten stehen lassen. Jetzt die Fischsoße, den Limettensaft und den gemahlenen Reis untermischen und alles zur Seite stellen.

 

Zusammenstellung der Pizza:

  1. Den Backofen auf 210 Grad, Ober-,  Unterhitze, vorheizen. Den Teig niederboxen und in 6 gleichgroße Stücke teilen. Auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche die Teigstücke in ovale Fladen ausrollen (oder welche Form euch am besten gefällt).
  2. Jetzt in einer Grillpfanne, oder einer normalen etwas Olivenöl erhitzen und die Pizzafladen bei mittlerer bis hoher Hitze knusprig braten, etwa 3-4 Minuten pro Seite. Den Teig ab und zu bewegen, damit er nicht anbrennt.
  3. Nun die Pizzen zusammen bauen. Dafür verteilt ihr eine dünne Schicht von der Ricottemischung auf der Pizza und gebt dann  etwa 2 EL von Hackfleischmischung auf den Ricotta. Dann 3-4 Scheiben der Tomaten auf das Hackfleisch geben und die Pizzen, auf ein mit Backpapier ausgelegtes, Backblech geben und etwa 5-7 Minuten im Ofen backen, bis der Ricotta leicht angeschmolzen und alles heiß ist.
  4. Die Pizzen aus dem Ofen holen und mit Minze, Koriander und bei Bedarf mit der Chili belegen und sofort servieren.

Pizza und mehr - das Event

Was haltet ihr von dieser Pizza? Hinterlasst mir doch einen Kommentar 🙂

2 Comments

  • Was für eine interessante Variante! Da würde ich jetzt gerne mal ein Stück (oder zwei oder drei) probieren – alles dabei, was ich mag 😀

    Vielen Dank für Deinen kreativen Einfall zum Event!

    • Danke dir. Leider ist nichts mehr da… Aber das wird bestimmt bald wieder gemacht 🙂

Add a comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Bleibt immer auf dem neusten Stand.

Gebt hier eure Emailadresse ein und bleibt immer informiert!

Hallo! Schön, dass du auf meiner Seite bist! Ich hoffe, du findest wonach du suchst.

* Amazon Affiliate-Link

Wenn ihr über einen Link etwas bestellt, zahlt ihr nicht mehr, ich kriege aber eine kleine Provision.

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen