Fischduft Auberginen ohne Fisch

Januar 20 , 2016 by: Florian Chinesisch, Uncategorized

Diesen chinesischen Klassiker wollte ich schon lange verbloggen. Trotz des Namens ist kein Fisch enthalten. Die Kombination aus den Aromen, Gewürzen und Saucen wird Fischduft genannt und stammt aus Szechuan.  In dieser Version schmecken die Auberginen unglaublich gut: Aromatisch, würzig, etwas scharf. Normalerweise werden die Auberginen frittiert und es wird Geflügelfond benutzt, da ich aber Grundsätzlich nur frittiere wenn das Ergebnis irgendwas mit knusprigem Teig zu tun hat und ich mir gedacht habe, dass Gemüsebrühe ein gleich gutes Ergebnis erzielt, habe ich mich dazu entschieden dieses Gericht mit weniger Fett und Vegan zuzubereiten, ohne dabei an Geschmack einbüßen zu müssen. Mit Jasminreis geben die Auberginen eine schöne Hauptmahlzeit ab, aber auch als Beilage ist das Essen super geeignet!

 

Zutaten für 2 Personen als Hauptspeise oder 4 Personen als Beilage:

 

ca. 500g Auberginen, in etwa 2,5cm lange und 1cm breite Stücke geschnitten

2 TL Salz

1 1/2 EL Öl, zum Braten

4 Knoblauchzehen, fein gehackt

ca. 3 cm Ingwer (insgesamt etwas weniger als der Knoblauch), fein gehackt

5 Frühlingszwiebeln, der weiße Teil fein gehackt und der grüne in Ringe geschnitten

2 EL dunkle Sojasauce

1 EL Chilibohnensauce aus Szechuan

 

1 EL schwarzer Reisessig, ersatzweise Balsamicoessig

2 TL Szechuanopfeffer, geröstet und gemahlen

300ml Gemüsebrühe oder Wasser

 

Zubereitung:

  1. Die Auberginen, in einem Sieb, mit dem Salz vermischen und für 20 Minuten stehen lassen (Achtung, es wird Flüssigkeit austreten). Dann die Auberginen unter kaltem Wasser abwaschen und gründlich trocknen.
  2. Einen Wok oder eine Pfanne auf hoher Stufe erhitzen und dann das Öl hinein geben. Im heißen Öl den Knoblauch, den Ingwer und die (weißen) Frühlingszwiebeln anbraten, dabei gut Rühren und nach etwa 30 Sekunden die Auberginen hinzugeben und für 1 weitere Minute braten. Jetzt alle anderen Zutaten, außer den grünen Frühlingszwiebelringen, hinzugeben. Alles für 10-15 Minuten köcheln lassen, gelegentlich umrühren. Sobald die Auberginen weich sind und die Flüssigkeit eingedickt ist, sind sie fertig.
  3. Auf Tellern anrichten, mit Frühlingszwiebelringen bestreuen und mit Jasminreis oder als Gemüsebeilage servieren.

 

 

0 Comments

Add a comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Bleibt immer auf dem neusten Stand.

Gebt hier eure Emailadresse ein und bleibt immer informiert!

Hallo! Schön, dass du auf meiner Seite bist! Ich hoffe, du findest wonach du suchst.

* Amazon Affiliate-Link

Wenn ihr über einen Link etwas bestellt, zahlt ihr nicht mehr, ich kriege aber eine kleine Provision.

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen