Der beste Chilidip, den man sich vorstellen kann! Und ja, frittierter Tofu :)

August 20 , 2015 by: Florian Vegan, Vegetarisch

Eigentlich ist das ein Rezept für frittierten Tofu mit einer selbstgemachten Chilidipsoße und versteht mich nicht falsch, ich liebe Tofu! Aber die Soße ist so phänomenal, dass sie hier klar im Vordergrund steht. Kennt ihr die „sweet chili sauce“, die laut Packung zu Hähnchen gegessen werden soll, aber recht gut zu vielen Sachen passt? Esst ihr die auch ganz gerne? Falls ja: Nachdem ihr diese einfache selbstgemachte süß-scharfe Chilisoße mit Erdnüssen und Koriander gemacht habt werdet ihr lieber auf den Kauf in der Flasche verzichten und eure Soße selber machen. Bitte probiert dieses Rezept aus und sagt mir was ihr von der Soße haltet! Sie schmeckt gut zu fast allem, ich habe auch den ein oder anderen Löffel einfach so gegessen. Wenn ihr keinen Tofu mögt, dann nehmt Gemüse zum Dippen, oder esst einfach Reis dazu!
Das Rezept ich von Pailin, die die englischsprachige Seite „Hot Thai Kitchen“ betreibt und auch einen YouTube-Channel mit extrem guten Videos und Rezepten hat! Hier stell ich euch einmal den Link ein (die Videos sind an die Rezepte angebunden):

http://hot-thai-kitchen.com/

Hier das Rezept für zwei Personen:

350g fester(firm) Tofu
Öl um frittieren

Für die Soße:
2 große Rote Chilis aus dem Supermarkt
1 große Knoblauchzehe
3 EL weißen Essig (da könnt ihr ganz normalen nehmen, ich habe Thaiessig von Golden Mountain      aus dem Asialaden)
3 EL Tamarindensaft oder 1EL Tamarindenpaste
3 EL Wasser
3 EL Zucker
3 EL gehackter Palmzucker (in etwa 25-30g)
1/4 TL Salz
Chiliflocken nach Bedarf (lasst sie erstmal weg und wenn es euch nicht Scharf genug ist nehmt        sie nächstes mal)
3-4 EL Erdnüsse, grob gemörsert, geröstet und ungesalzen
2 EL Koriander, grob gehackt (wenn ihr keinen Koriander mögt einfach weg lassen)

Zubereitung

Für die Soße:

Chilis, Knoblauch, Essig, Tamarindensaft (oder Paste) und Wasser in einem Mixer pürieren bis keine großen Stücke mehr da sind, ein paar Kleine sind nicht schlimm. Alles in einen kleinen Topf geben und mit dem Zucker, Palmzucker, Salz und gegebenenfalls mit den Chiliflocken mischen und aufkochen. Dann in etwa 5 min leicht köcheln lassen, bis es noch etwas flüssiger ist als ihr es gerne hättet (die Soße wird beim abkühlen noch etwas fester).
Komplett abkühlen lassen und vor dem servieren Erdnüsse und Koriander untermischen.

Für den Tofu:

Den Tofu in etwa 3-4 cm lange Dreiecke schneiden. In einem Wok oder einen Topf so viel Öl einlassen, dass der Tofu ganz eingetaucht werden kann und das Öl auf 180 Grad erhitzen. Nun den Tofu etwa 4 Minuten frittieren, bis er goldbraun ist. Sollte der Tofu aneinander kleben ist das ganz normal, denn Tofu wandert für gewöhnlich zu einander beim frittieren. Wartet bis er die Farbe hat die ihr erreichen wollt und versucht ihn dann zu trennen.
Auf einem Küchenpapier abtropfen lassen und heiß servieren.

0 Comments

Add a comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Bleibt immer auf dem neusten Stand.

Gebt hier eure Emailadresse ein und bleibt immer informiert!

Hallo! Schön, dass du auf meiner Seite bist! Ich hoffe, du findest wonach du suchst.

* Amazon Affiliate-Link

Wenn ihr über einen Link etwas bestellt, zahlt ihr nicht mehr, ich kriege aber eine kleine Provision.

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen