Burma Curry

Burmesisches Hähnchen-Curry Superstar!

Oktober 15 , 2017 by: Florian Asiatisch, Curry, Reis

Findet ihr nicht auch, dass es mal wieder Zeit für ein Curry ist? Das Wetter wird (noch) schlechter, es ist nass-kalt und ständig fliegen irgendwelche Stürme durch die Landschaft. Da braucht man Comfort Food und dieses Curry hier ist genau das! Es gehört zu den Gerichten, die noch besser schmecken, wenn man sie am Vortag zubereitet und über Nacht ziehen lässt. Noch besser ist, dass man dieses tolle Curry zu einem Nudelgericht weiterverarbeiten kann! Also einmal Kochen und zwei Tage später unglaublich gut essen. Da kann man ja nicht verlieren.

Mit der burmesischen Küche habe ich mich bis jetzt noch nicht auseinander gesetzt, dieses Rezept ist also eine Premiere! Ich habe es aus dem Buch Burma Superstar*, von dem ich ganz begeistert bin. Leider gibt es das Buch im Moment nur auf Englisch, aber vielleicht ändert sich das ja bald! Laut Rezept wird das Curry mit ausgelösten Hähnchenkeulen gemacht, da ich aber gerne Fleisch mit Knochen verarbeite, habe ich Flügel genommen und diese in der Mitte geteilt.

Zutaten für 4 Personen oder für 2 Personen, wenn man das Curry weiter verarbeiten will

1300 g. Hähnchenschenkel, ausgelöst und 1 cm Würfel geschnitten oder Hähnchenflügel, geteilt

Burma Curry

Burma Curry

1 EL Paprikapulver

1/2 TL gemahlener Kurkuma

2 TL Salz

80 ml Rapsöl

4 große Zwiebeln, fein gewürfelt

4 Knoblauchzehen, fein gehackt

400 ml Kokosmilch

1  1/2 TL Fischsauce

350 ml Wasser

1 TL Madras Curry Pulver

1/2 TL Cayennepfeffer

1 große Handvoll frischen Koriander, zum garnieren

 

Zubereitung

 

  1. Das Hähnchen mit dem Paprikapulver, dem Kurkuma und dem Salz vermischen und eine Weile marinieren lassen, bei Bedarf über Nacht im Kühlschrank.

  2. Das Öl in einem großen Topf erhitzen und die Zwiebeln dazugeben. Die Hitze reduzieren und auf niedriger bis mittlerer Stufe, 10 Minuten weich werden lassen, dabei ab und zu mal rühren. Dann den Knoblauch dazugeben und alles 5 Minuten weiter braten.

  3. Jetzt das Fleisch dazugeben und gut umrühren und alles kurz anbraten, dann gleich die Kokosmilch hinzugeben. Die Hitze rauf drehen und warten bis es köchelt, dann alles 4 Minuten köcheln lassen. Jetzt die Fischsauce und das Wasser hinzugeben und alles aufkochen lassen. Die Hitze runterdrehen alles 50-55 Minuten ohne Deckel köcheln lassen. Bis das Fleisch Zart ist.

  4. Das Currypulver und den Cayenne unterrühren und das Curry 20 Minuten stehen lassen. Mit Reis und Koriander servieren.

 

 

Hier kommt ihr übrigens zu anderen Curry-Gerichten von mir!

 

 

 

 

*Amazon Affiliate-Link

0 Comments

Add a comment

Bleibt immer auf dem neusten Stand.

Gebt hier eure Emailadresse ein und bleibt immer informiert!

Folgt mir auf Pinterest!

Hallo! Schön, dass du auf meiner Seite bist! Ich hoffe, du findest wonach du suchst.

Das bin ich - Asien Kulinrisch

Pinterest

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen