Bratreis mit geräuchertem Speck und Erbsen

Mai 21 , 2017 by: Florian Asiatisch, Reis

Reis! Ja ich koche meistens etwas mehr Reis, als ich eigentlich brauche, damit ich am nächsten Tag Bratreis machen kann! Reis, der einen Tag alt ist eignet sich super für Bratreis. Shu Han Lee hat in ihrem neuen Buch Chicken and Rice* ein ganz tolles Rezept für ganz einfachen, aber extrem guten Bratreis – nachmachen empfohlen. Der geräucherte Speck bringt ein wunderbares Aroma in den Reis, während die Erbsen einen süßen Kontrast bilden. Bratreis is immer eine gute Möglichkeit um Reste zu verbrauchen, also könnt ihr ruhig dazugeben oder weglassen was ihr wollt. Passt aber auf, dass der Reis im Mittelpunkt steht und nehmt nicht zu viele verschiedene Zutaten.

 

Zutaten für 2 Personen:

Bratreis

1 EL Erdnussöl (oder Pflanzenöl)

100 g geräucherte Speck, gewürfelt

1 Knoblauchzehe, fein gehackt

1 etwa 2,5 cm Stück Ingwer, fein gehackt

500 g kalter gekochter Reis

2 Eier, verquirlt

1 EL helle Sojasauce

1 TL dunkles Sesamöl

Eine große Prise weißen Pfeffer

2 Handvoll TK-Erbsen

 

Zubereitung:

 

  1. Einen halben EL des Öls in einem Wok, auf mittlerer Stufe, erhitzen und den Speck darin knusprig anbraten. Das dauert etwa 10 Minuten. Jetzt Knoblauch und Ingwer dazugeben und so lange mit braten, bis es anfängt zu duften.

  2. Die Temperatur erhöhen und den Reis einrühren und alles gut durchmischen und den Reis erwärmen und die Klumpen auflösen. Danach den Reis an die Seiten des Woks schieben, so dass eine Mulde entsteht, in diese den Rest des Öls geben und das verquirlte Ei hineingeben. Wenn das Ei anfängt zu stocken, das Rührei zerkleinern und mit dem Reis vermischen. Jetzt die Sojasauce, das Sesamöl und den weißen Pfeffer hinzugeben und alles gut durchmischen.

  3. Die Erbsen dazugeben und auf alles bei starker Hitze für etwa eine Minuten, unter Rühren durchwärmen und sofort servieren.

 

Was ist eure Lieblingsversion von Bratreis? Hinterlasst mir doch einen Kommentar!

 

*Amazon Affiliate Link

4 Comments

  • Das ist asiatische Küche wie ich sie mag 😀 einfach, ohne ausgefallene Zutaten und nicht zu abenteuerlich 😀

    • Dann nachkochen! Gibt aber auch noch vieles anderes, das dir gefallen würde 😉

  • Sehr leckere Version. Hab es mal nachgekocht und noch eine Zwiebel kleingehackt und mit Röstzwiebeln dekoriert. Ansonsten ist eine meiner Lieblingsvarianten Nasi Goreng Kampung aus Malaysia mit getrockneten Sardellen. Leider hab ich noch kein Rezept gefunden, das mich wirklich überzeugt.

    • Es freut mich, dass dir das Rezept gefällt! Das Nasi Goreng aus Malaysia würde ich auch gerne mal probieren 🙂

Add a comment

Bleibt immer auf dem neusten Stand.

Gebt hier eure Emailadresse ein und bleibt immer informiert!

Folg mir auf Instagram

Folgt mir auf Pinterest!

Hallo! Schön, dass du auf meiner Seite bist! Ich hoffe, du findest wonach du suchst.

Das bin ich - Asien Kulinrisch

Pinterest

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen